20.12.2007 VZ: VR-Bank spendet Fahrzeug für ambulaten Pflegedienst des BRK

Ein nagelneuer VW Fox wurde an das Rote Kreuz übergeben

Vilsbiburg. "Sachspende vor Geldspende" heißt die Devise der VR-Genossenschaftsbanken, die in diesem Jahr bayernweit 230 nagelneue VW Fox-Fahrzeuge für soziale Einrichtungen spendeten. Zum Jahresende ging eines davon auch an das Rote Kreuz Vilsbiburg. Im Beisein seiner Vorstandskollegen Hubert Dietrich und Anton Schaumeier überreichte Richard Erhardsberger am vergangenen Dienstag dem ambulanten Pflegedienst Schlüssel und Fahrzeugschein.

"Die VR-Banken bekennen sich zur Region, denn sie leben von den Kunden vor Ort", betonte Richard Erhardsberger. Der Gemeinschaft komme dies in Form von wohnortsnahen Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Steuereinnahmen und Spendenzuwendungen zugute.

Über den Gewinnsparfond aus der Lotterie des Genossenschaftsorgans habe man eine bayernweite Spendenausschüttung an Vereine und soziale Einrichtung in Form von 230 VW Fox realisieren können, erklärte Erhardsberger. Allein fünf Spendenfahrzeuge fahren im Landkreis Landshut. Und eines steht jetzt dem ambulanten Pflegedienst des Roten Kreuz Vilsbiburg zur Verfügung. Stephan Kastl, Mitarbeiter der VR-Bank, fuhr den weißen Fox direkt vor die Tür des Rot-Kreuz-Hauses. "Alle Spendenfahrzeuge sehen gleich aus", sagte Erhardsberger, denn mit dem Aufdruck des Logos der VR-Banken sollen sie zugleich als Werbeträger dienen.

Allen voran freuten sich darüber Roswitha Limmer, stellvertretende Pflegedienstleiterin, und die Pflegefachkraft Helga Hausinger. Denn zum Wohle der mehr als 50 Patienten wid das Pflegepersonal mit diesem Fahrzeug im Stadtgebiet Vilsbiburg tagein, tagaus unterwegs sein. "Das Rote Kreuz ist dringend auf Spenden angewiesen", sagte Außenstellenleiter Rudolf Lehner. Er dankte den Vertretern der VR-Bank für die großzügige Spende, denn dies bedeute eine große Aufwertung des BRK Vilsbiburg.

Landrat Josef Eppeneder, Vorstand des Rot-Kreuz-Kreisverbands Landshut, würdigte die Genossenschaftsbanken vor Ort als am Kunden orientierte Geldinstitute und dankte der VR-Bank für die Spendenaktion. Er zollte dem Roten Kreuz großen Respekt für den Einsatz im Dienste der Menschen. Dem Pflegedienst wünschte er mit dem neuen Spendenfahrzeug eine gute und unfallfreie Zeit.